Die Deutschland Fahne - Geschichte um Herkunft, Entstehung und die Farben der Flagge

credit / foto:
#42906542 | Urheber: nazlisart /fotolia.com

Die Deutschland Fahne wird alle zwei Jahre neu entdeckt

Spätestens seit dem Sommermärchen von 2006, als die Fußball WM im eigenen Land stattfand, erfreut sich die Deutschland Fahne wieder einer steigenden Beliebtheit. Alle zwei Jahre, jeweils zur Fußball WM und zur Fußball EM entdecken die Deutschen ihren Nationalstolz wieder und zeigen diesen auch gerne öffentlich. Schwarz-rot-goldene Deutschland Flaggen erobern die Balkons, die Fenster, Autos und Biergärten. Fähnchen am Wagen, ein paar Überzieher für die Außenspiegel und Co. sind in den nationalen Farben aus dem aktuellen Straßenbild nicht mehr wegzudenken. Sogar ins eigene Gesicht kommen die Nationalfarben bei eingefleischten Fußball-Fans, und das nicht nur zum Public Viewing, sondern ebenso beim Treffen mit Freunden zu Hause, um die Spiele gemeinsam vor dem Fernseher zu sehen. Damit ist einer der Höhepunkte in der Geschichte der Deutschland Fahne entstanden. Trotzdem wissen die wenigsten, wie es zu den drei Farben Schwarz, Rot und Gold kam und was die Symbole auf der Deutschland Flagge zu bedeuten haben. Wir klären damit auf.

 

Schwarz-Rot-Gold – warum ausgerechnet diese Farben für die Deutschland Fahne gewählt wurden

Bis heute ist nicht eindeutig klar, warum die Deutschland Fahne mit den drei Farben Schwarz, Rot und Gold daher kommt. Es ranken sich viele Mythen und Legenden darum. Eine von ihnen besagt, dass die drei Farben sich auf Widerstandskämpfer gegen Napoleon zurückführen lassen, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts agierten. Sie sollen in schwarzen Uniformen mit roten Aufschlägen und goldenen Knöpfen gekämpft haben. Die Widerstandskämpfer hatten sich gegen Napoleon gestellt, der das „Heilige Römische Reich Deutscher Nation“ nicht nur zerschlagen, sondern es auch unter seine Kontrolle gebracht hat. Die Widerstandskämpfer mit den benannten Uniformen waren auch als „Lützower Jäger“ bekannt.

Doch nicht einmal das Bundesinnenministerium weiß genau um die Herkunft der Farben für die Deutschland Flagge. Auf deren Internetseiten heißt es, dass man annimmt, dass die „Allgemeine Deutsche Burschenschaft“ sich im Jahre 1818 in Jena für die drei Farben entschieden habe. Diese sollten wohl die Farben des alten Reichs darstellen.

Allerdings ist auch die Theorie heftig umstritten. Zusätzlich gibt es eine weitere Theorie rund um Friedrich Ludwig Jahn. Er wurde als „Turnvater“ bekannt und soll 1812 eine Fahne in den Farben Schwarz, Rot und Gold entworfen haben. Diese soll er unter anderem bei einigen Kämpfen gegen Napoleon mitgeführt haben, an denen er auch teilnahm.

 

Die Bedeutung der Farben der Deutschland Fahne ist umstritten

Auch wenn es um die Bedeutung der Farben für die Deutschland Flagge geht, herrscht keine Einigkeit. Es soll wohl Lieder gegeben haben, die die Farbe Schwarz mit dem Pulver, die Farbe Rot mit dem Blut und die Farbe Gold mit der Flamme in Verbindung gebracht haben.

Andere Theorien gehen davon aus, dass Schwarz, Rot und Gold die Farben des alten Reichs waren. Demnach solle die Farbe Rot für das in den Freiheitskämpfen vergossene Blut stehen. Doch es gibt noch weitere Spekulationen. So gehen einige Theorien davon aus, dass die Farbe Rot beispielsweise für das Adelsgeschlecht der Hohenstaufen steht. Dieses hatte in der frühen Geschichte Deutschlands viele Könige und Kaiser gestellt. Weitere Theorien sehen die Bedeutung der Farben in der Reihenfolge ihrer Anordnung. So heißt es, dass diese sich auf die deutsche Geschichte zurückführen lasse. Eine der Theorien beschreibt das Ganze wie folgt: „Durch Nacht und Blut zum Goldenen Licht der Freiheit“. 

 

Deutschland Fahne dürfte eigentlich so nicht bestehen

Für die Gestaltung von Wappen gelten klare Regeln. So stehen die Farben Weiß und Gelb für die Metalle Silber und Gold. Damit Wappen auch über große Entfernungen gut sicht- und erkennbar sind, ist es nötig, dass Farben durch Metalle getrennt sind. Demnach müsste die Deutschland Flagge nach diesen Regeln Schwarz-Gold-Rot sein.

 

Die wechselvolle Geschichte der Deutschland Fahne

In der Geschichte durchlebte die Deutschland Fahne viele wechselvolle Zeiten. Sie begannen mit der Zerstörung des „Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation“ durch Napoleon, der viele Befreiungskämpfe folgen sollten. Diese wurden letztendlich gewonnen, so dass 1814 eine Neuordnung Deutschlands entstand. Insgesamt wurden 37 Einzelstaaten und vier Städte in Wien zum Deutschen Bund zusammengelegt, die durch die Präsidentschaft Österreichs geführt wurden.

Allerdings gab es an diesem Zusammenschluss auch heftige Kritik, unter anderem von der Burschenschaft aus Jena, die die Farben Schwarz, Rot und Gold für sich beanspruchte. Man wollte lieber ein einheitliches und freies Deutschland sehen. Die Deutschland Fahne mit den benannten Farben wurde dann zum Sinnbild für dieses freie Deutschland.

Sie wurde zunehmend auf Protestveranstaltungen geschwenkt, wie dem „Hambacher Fest“ 1832, an dem sich mehr als 300.000 Menschen beteiligt haben sollen. Die Fürsten versuchten, die Deutschland Flagge zu verbieten, was aber nur zu weiteren Protesten führte. Diese gingen soweit, dass die Menschen Gedankenfreiheit, Vereins- und Pressefreiheit mit ähnlichen Mitteln wie in der Französischen Revolution forderten. Die Landesfürsten mussten schließlich nachgeben, um den Protesten ein Ende zu setzen. Als dann das gesamtdeutsche Parlament in Frankfurt gegründet wurde, erklärte man die schwarz-rot-goldene Fahne zur offiziellen Deutschland Flagge. Trotzdem scheiterte die Revolution kurz darauf und die Deutschland Fahne verschwand wieder vom Erdboden.

 

Deutschland Flagge: Von Schwarz-Rot-Gold zu Schwarz-Weiß-Rot und zurück

Als Bismarck 1871 maßgeblich mit an der Entstehung des Deutschen Reichs beteiligt war, wurde die schwarz-weiß-rote Deutschland Flagge eingeführt und blieb für mehr als 50 Jahre so bestehen. Erst mit dem Ersten Weltkrieg endete 1919 schließlich auch das deutsche Kaiserreich und es entstand die Weimarer Republik. Die Verfassung führte nun wieder die schwarz-rot-goldene Deutschland Fahne ein. Doch erneut konnten die Deutschland Fahne Farben nicht lange aufrecht erhalten werden. Als die Weimarer Republik zerschlagen wurde und die Nationalsozialisten an die Macht kamen, galt ab 1935 deren Parteifahne als Deutschland Flagge.

 

Deutschland Fahne nach dem Zweiten Weltkrieg

Nachdem die Schrecken des Zweiten Weltkriegs hinter Deutschland lagen, wurde die schwarz-rot-goldene Deutschland Flagge wieder eingeführt. Sie stand schließlich schon 1848 und 1919 für Freiheit – ein Symbol, was jetzt umso bedeutender war. Dabei waren sich die beiden nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen deutschen Staaten ausnahmsweise einmal einig.

Allerdings entschied sich die Bundesrepublik Deutschland (BRD) für den Bundesadler als Modifikation der Deutschland Fahne. Auf der Deutschlandflagge einen Bundesadler, der als Raubtier verkannt war, zu wissen, passte allerdings der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) nicht und so modifizierte sie die Deutschland Fahne mit Hammer, Zirkel und Ährenkranz. Der Hammer sollte für die Arbeiter im Land, der Zirkel für die Denker und der Ährenkranz für die Bauern stehen.

 

Die Deutschlandfahne und der Bundesadler

Die Deutschland Fahne tritt noch heute in verschiedenen Varianten auf. Insgesamt sind drei Varianten der Deutschland Fahne gebräuchlich, deren Einsatz streng reglementiert ist. Die einfache Deutschland Fahne mit den drei Streifen aus Schwarz, Rot und Gold darf Jedermann nutzen. Sie ist auch im Fußball am weitesten verbreitet.

Die beiden anderen Deutschlandflaggen sind mit dem Bundesadler versehen. Eine Variante enthält einen roten Rand, einen gelben Grund und den Bundesadler auf der Flagge. Sie ist einzig für den Bundespräsidenten bestimmt und soll ausschließlich am Sitz des Präsidenten oder dessen Fahrzeugen eingesetzt werden.

Die andere Deutschlandfahne mit dem Bundesadler ist der normalen Deutschland Fahne nachempfunden. Auf den schwarz-rot-goldenen Streifen sitzt allerdings der Bundesadler in den Farben Schwarz und Rot auf gelbem Grund. Diese Deutschland Flagge mit Adler wird auch als Bundesdienstflagge bezeichnet. Sie darf lediglich an Dienstgebäuden und -fahrzeugen des Bundes angebracht werden.

Wie welche Deutschland Flagge auszusehen hat und wer sie nutzen darf, bestimmt die Anordnung über die deutschen Flaggen von 1996. Zusätzlich gibt es den Beflaggungserlass. Er besagt, welche Gebäude des Bundes mit welcher Flagge und zu welchem Zeitpunkt versehen werden dürfen bzw. müssen.

Lediglich die genauen Deutschland Fahne Farben sind nicht konkret geregelt. Gerade die beiden Farben Gold und Rot lassen verschiedene Nuancen zu. Hierzu gibt es keine Vorschriften, wohl aber Empfehlungen. So soll das als „Verkehrsrot“ in der allgemeinen Farbpalette bezeichnete Rot und das „Melonengelb“ für die Deutschland Fahne verwendet werden.

Tags / Thema